Allgemeine Geschäftsbedingungen / Impressum

 

Impressum

 

Postadresse und Rücksendung Adresse:

Casallia, s.r.o., Rajhraciek.sk

Diaľničná cesta  10

903 01 Senec

Slowakei

 

Firmenadresse und Rechnungsadresse:

Casallia, s.r.o.

Vajnorská 136/A

831 04 Bratislava

Slowakei

 

Die Gesellschaft wird gesetzlich vertreten durch : Vladimír Tomajka

Steuernummer (UID-Nummer): SK2020265192

Firmen Identifikationsnummer: 35 709 693

Firmenbuchnummer: Bezirksgericht   Bratislava: 13927 / B

Telefon: 004212208 625 55

Mail: info@rajspielzeug.de

Website: https://rajspielzeug.de

 

Aufsichtsbehörde

Slowakische Gewerbeaufsichtsbehörde (SOI)

SOI-Inspektorat für die Region Bratislava

Prievozská 32, Postfach Postfach 5.820 07 Bratislava 27 ,Slowakei

Abteilung Technische Produktprüfung und Verbraucherschutz

e-mail: lubica.petiova@soi.sk, anna.dubekova@soi.sk

 

1. Bestellung

Der Kaufvertrag, auf dessen Grundlage der Verkauf der Ware durch den Verkäufer an den Käufer erfolgt, kommt aufgrund einer
verbindlichen Auftragsbestätigung zustande. Als verbindlich gilt eine Bestätigung per E-Mail oder telefonisch, wie sie nach
vorheriger Absendung der elektronischen Bestellung erfolgt (Bestätigung des Eingangs der Bestellung im System gilt nicht als
verbindlich). Die zur Auftragsbestätigung notwendige Kontaktaufnahme erfolgt in der Regel durch den Verkäufer nach Prüfung
der Verfügbarkeit und des Liefertermins der gewünschten Ware. Die vom Verkäufer bestätigte Bestellung (oder ein Teil davon)
gilt für beide Parteien als verbindlich, wenn die zum Zeitpunkt der Bestätigung vereinbarten Bedingungen nicht verletzt
werden. Als wesentliche Bedingungen gelten der Inhalt der Bestellung (genaue Bezeichnung der Ware und deren Anzahl),
der Preis für die Ware und der Transport, die Lieferart und der Liefertermin.

2. Stornierung der Bestellung

Stornierung der Bestellung durch den Käufer
Der Käufer hat das Recht, die Bestellung ohne Angabe von Gründen jederzeit vor deren verbindlicher Bestätigung zu stornieren.
Nach verbindlicher Auftragsbestätigung nur dann, wenn der Verkäufer die vereinbarten Lieferbedingungen nicht einhält.
Im Falle der Stornierung einer bestätigten Bestellung
ist der Käufer verpflichtet, dem Verkäufer den dadurch verursachten Schaden zu ersetzen. Der Verkäufer wird das Recht auf
Schadensersatz vor allem beim Kauf von Waren „auf Bestellung“ ausüben, die auf Wunsch des Kunden beschafft werden
mussten oder wenn im Zusammenhang mit der Sicherung der Ware bereits nachweisbare Kosten entstanden sind.
Die Stornogebühr kann bis zu 50 % des Gesamtpreises der Ware betragen. Hat der Käufer den Kaufpreis bereits teilweise
oder vollständig bezahlt, wird dieser Betrag innerhalb von 14 Kalendertagen wieder auf sein Konto überwiesen.
Stornierung der Bestellung durch den Verkäufer
Der Verkäufer behält sich in folgenden Fällen das Recht vor, die Bestellung ganz oder teilweise zu stornieren: * die Bestellung
konnte nicht verbindlibestätigt werden (falsche Telefonnummer, nicht erreichbar, reagiert nicht auf E-Mails etc.) *
die Ware ist nicht mehr produziert oder geliefert.
Der Betreiber behält sich das Recht vor, die Preise zu ändern, wenn sich der Preis des Lieferanten der Ware aufgrund höherer Gewalt
oder im Falle des Nullpreises der Ware erheblich geändert hat. In diesem Fall wird sich der Verkäufer unverzüglich mit dem Käufer
in Verbindung setzen, um weitere Maßnahmen zu vereinbaren.Hat der Käufer den Kaufpreis bereits teilweise oder vollständig bezahlt,
wird dieser Betrag innerhalb von 14 Kalendertagen wieder auf sein Konto überwiesen.

Stornierung von Bestellungen durch den Verkäufer

In den folgenden Feldern ist der Verkäufer zur Bestellung bzw. Teilstornierung berechtigt: * die Bestellung darf nicht bestätigt
(falsche Telefonnummer, nicht erreichbar, per E-Mail nicht beantwortet etc.) * oder geliefert werden. Der Betreiber behält sich
das Recht vor, die Preise zu ändern, wenn der Preis der Begünstigten des Lagers höher ist oder den Nullpreisen des Lagers entspricht.
In diesem Herbst ist der Verkäufer mit dem Käufer in Verbindung, eine wichtigere Maßnahme.
Nimmt der Käufer den Kaufpreis ganz oder teilweise an, wird diese Gebühr ab 14 Kalendertagen auf sein Konto überwiesen.

3. Rücktritt vom Kaufvertrag (Versandhandel)

Vorgehensweise bei Rücktritt vom Vertrag: Aufgrund der Tatsache, dass im Falle eines Rücktritts der Vertrag von vornherein
aufgehoben wird, gibt de Lieferant dem Besteller und dem Besteller alle einvernehmlich übernommenen Leistungen zurück oder
ersetzt sie an den Lieferanten.
Der Kunde kann den Rücktritt durch Mitteilung an den Lieferanten über diesen Umstand, elektronisch an die E-Mail-Adresse
info@rajspielzeug.de oder schriftlich beim Lieferanten widerrufen.
Beim Widerruf müssen die Bestellnummer, das variable Symbol, das Kaufdatum, der Originalkaufbeleg der Ware und die
Kontonummer angegeben werden,auf die die Zahlung zurückerstattet wird.
Unbenutzte Ware und in Originalverpackung bitte an unsere :
Adresse Casallia, s.r.o. - Rajhraciek.sk, Vajnorská 136 / A, 831 04 Bratislava.
Wenn Sie die Ware an unsere Adresse zurücksenden, müssen der Original-Kaufbeleg und die IBAN dem Paket beigefügt werden,
um die Zahlung zurückzusenden.
Hat der Kunde die Ware bereits erhalten und abgenommen, wird er die Ware an den Betrieb des Lieferanten zurücksenden, wo der
Lieferant den Zustand der retournierten Ware unverzüglich beurteilt. Wird die Ware in einem anderen Zustand als intakt und
verpackt an den Lieferanten zurückgesandt, ist der Kunde verpflichtet, dem Lieferanten im Wesentlichen Kosten im Zusammenhang
mit der Wiederherstellung des ursprünglichen
Zustands und Schäden an der Ware (unvollständiger Inhalt, beschädigte Verpackung, abgenutzte oder schmutzige Ware usw.) .
Im Falle des Rücktritts ist der Anbieter verpflichtet, den bereits bezahlten Kaufpreis oder einen Teil davon an den Kunden
zurückzuerstatten.
Der Verkäufer wird die Zahlung spätestens 14 Tage nach Ausstellung der Gutschrift auf das Konto zurückerstatten.
Bitte senden Sie die Ware per Einschreiben und versichert, da wir für eventuelle Verluste auf dem Weg zu uns nicht haften.
Versenden Sie die Ware nicht per Nachnahme.

4. Lieferbedingungen

Lieferungen des Leistungsgegenstandes (bestellte Ware) erfolgen schnellstmöglich ab verbindlicher Auftragsbestätigung,
in Ausnahmefällen kann die Lieferzeit nach Absprache mit dem Käufer länger sein.
Der Abholort wird aufgrund der Bestellung des Käufers bestimmt. Als Erfüllung der Lieferung gilt die Ablieferung des
Leistungsgegenstandes an den angegebenen Ort. Die Installation beinhaltet nicht die Installation des Leistungsgegenstandes.
Die Lieferung an die Zieladresse erfolgt durch den Verkäufer.Die Warensendung enthält immer einen Steuerbeleg.
Bei unpersönlicher Warenabholung (Kurier, Spedition, Post ...) gilt als Verkaufsdatum der Ware das Eingangsdatum der Sendung.

5.Haftung für Warenmängel und Gewährleistung

Der Käufer ist verpflichtet, die Ware unverzüglich nach Erhalt zu untersuchen. Bei Feststellung mechanischer
Beschädigungen an der Produktverpackung ist der Käufer verpflichtet, den Zustand der Ware zu überprüfen und im
Schadensfall im Beisein des Spediteurs eine Schadensaufnahme zu machen. Die Ware ist bei einer Bestellung ab 5 Euro
versichert. inklusive MwSt. Aufgrund der gemachten Aufzeichnung wird dem Kunden nach Abschluss des Schadenereignisses
beim Spediteur ein angemessener Preisnachlass gewährt oder eine neue Ware(bei Versicherung nach dem vorstehenden Satz)
geliefert.

Reklamationen wegen mechanischer Schäden am Produkt, die bei Erhalt der Sendung nicht erkennbar waren, müssen
unverzüglich nach Erhalt der Sendung geltend gemacht werden. Nachträgliche Ansprüche wegen mechanischer Beschädigung
des Produkts können nicht mehr anerkannt werden.

Der Kunde ist verpflichtet, bei der Übernahme des Produkts (persönlich und nicht-persönlich) die Vollständigkeit der
Verpackung zu überprüfen.Bei Lieferung per Kurier muss der Käufer vor Ort einen Reklamationsbericht über die
Unvollständigkeit des Pakets schreiben.

Die Garantie erstreckt sich nicht auf die normale Abnutzung des Artikels (oder von Teilen davon), die durch den Gebrauch
verursacht wird. Daher kann ein kürzere Produktlebensdauer nicht als Mangel angesehen und nicht geltend gemacht werden.

Das Bürgerliche Gesetzbuch sieht vor, dass der Käufer innerhalb von 24 Monaten nach dem Kauf des Produkts berechtigt ist,
Fehler bei Verbrauchsgütern zu reklamieren. Dieser Absatz gilt jedoch nicht für die Lebensdauer von Batterien und Akkus.
Die Kapazitätsreduzierung ist kein Fehler, sondern eine natürliche Eigenschaft der Batterie. Da bei normalem Gebrauch der
Ware ein Verschleiß auftritt, kann die Garantie nur bei Beschädigung des Akkus in Anspruch genomme werden.
Die Batterielebensdauer wird am häufigsten mit der Anzahl der Ladezyklen, aber
auch mit der Art des Ladens, Entladens und Lagerns in Verbindung gebracht. Daher wird eine Standardlebensdauer von 6 Monaten
verwendet. Dies ist jedoch die Lebensdauer der Batterie, nicht ihre Garantiezeit!Die Garantiezeit darf jedoch nicht mit der
Lebensdauer des Produkts verwechselt werden! Batterien dürfen nicht über längere Zeit entladen gelagert werden.

Die Gewährleistungsfrist für alle Personen, die das Produkt zu geschäftlichen Zwecken oder zum Handel mit dem Produkt
verwenden, ist im Bürgerlichen Gesetzbuch nicht festgelegt und wird von einem bestimmten Importeur oder Hersteller bestimmt.

Im Falle eines Konflikts zwischen der Ware und dem Vertrag hat der Verbraucher Anspruch auf die sog Abhilfe schaffen, nämlich:

- kostenlose Rückgabe von Verbrauchsgütern in den vertragsgemäßen Zustand durch Reparatur

- eine angemessene Minderung des Kaufpreises

- Ersatzlieferung von Waren

- Rücktritt vom Vertrag

Erstens kann der Verbraucher vom Verkäufer eine kostenlose Reparatur oder einen kostenlosen Ersatz der Verbrauchsgüter
verlangen.Das Recht zum Umtausch der Ware steht dem Käufer nur zu, wenn dies aufgrund der Art des Mangels nicht
unverhältnismäßig ist. Ob der Mangel verhältnismäßig ist,entscheidet die autorisierte Servicestelle des Herstellers
in Form einer schriftlichen Beurteilungdieses Mangels. Aufgrund dieser Entscheidung wird das Gesetz befolgt.

Die Mängelhaftungsrechte stehen dem Verkäufer zu, bei dem die Sache gekauft wurde. Wird eine andere Person mit der
Reparatur beauftragt (zB autorisierter Service), ist der Verkäufer zur Annahme der Reklamation verpflichtet.
Der Verkäufer ist verpflichtet, die Reklamation
anzunehmen, diese ann aber an eine autorisierte Stelle weiterzuleiten. Über die Reklamation entscheidet der Verkäufer
unverzüglich, in komplexen Fällen aufgrund der Stellungnahme des autorisierten Dienstes. Die für eine fachmännische Beurteilung
des Mangels erforderlicheZeit ist in dieser Frist nicht enthalten.

6.Schutz personenbezogener Daten

Wir respektieren Ihre Privatsphäre.Um Ihnen wertvolle Dienste anbieten zu können, benötigen wir einige Ihrer personenbezogenen
Daten. Wir schützen diese Daten vor Missbrauch und garantieren, dass wir Ihre Kontaktdaten und Details zu Ihren Einkäufen
niemals an Dritte weitergeben.

Durch die Nutzung dieses Online-Shops stimmen Sie der Erfassung und Verwendung von Informationen über Sie und Ihre Einkäufe
unter den oben genannten Bedingungen zu. Mit der Registrierung als Kunde, News-Bewerber, Umfrageteilnehmer und sonstiger
Registrierung erklären Sie sich automatisch damit einverstanden, dass Sie per E-Mail oder Telefon über Neuigkeiten in unserem
Online-Shop informiert werden können. Wenn Sie diese Informationen nicht mehr erhalten möchten, können Sie sie jederzeit beenden,
indem Sie das Verfahren befolgen, das in jeder von Ihnen gesendeten Nachrich angegeben ist.


Unser Online-Shop behält sich vor, bei einem Serverangriff durch einen unbekannten Täter (Hacker) von der Sicherheitsgarantie
zurückzutreten.Nur in diesem Fall gelten die oben genannten Regeln zur Datenmanipulation nicht.

7.Reklamation / Reklamationsordnung

Wenn ein Mangel an der Ware festgestellt wurde, befolgen Sie bitte die folgenden Punkte.
Der Käufer ist verpflichtet, die reklamierte Ware an den Sitz des Verkäufers (CASALLIA, s.r.o. - Rajhraciek.sk, Vajnorská 136 / A,
831 04 Bratislava) persönlich, per Einschreiben oder Kurierdienst zu liefern.
Das Paket muss ordnungsgemäß verpackt sein und sollte enthalten: die reklamierte Ware inklusive Zubehör, Kaufbeleg
(Rechnung oder Kassenblock),
Beschreibung des Mangels und Kontaktdaten des Käufers - Rücksendeadresse, Telefonnummer, E-Mail und IBAN bei
Reklamationsbearbeitung Gutschrift.
Die reklamierte Ware muss schmutzfrei angeliefert werden!
Die Transportkosten der reklamierten Ware vom Käufer zum Verkäufer trägt der Käufer.
Der Rücktransport nach Erledigung der berechtigten Reklamation wird vom Verkäufer bezahlt.
Der Verkäufer muss die Reklamation (positiv oder negativ) spätestens innerhalb der gesetzlich festgelegten Frist von 30 Tagen
bearbeiten. Bei Überschreitung dieser Frist hat der Käufer Anspruch auf Rückerstattung des Kaufbetrages.
Der Verkäufer bewertet die Reklamation anhand der Anweisungen des Herstellers der Ware.
Der Verkäufer kann die Ware zur Begutachtung an den Hersteller oder zur fachlichen Begutachtung senden.
Im Falle der Anerkennung der Reklamation liefert der Verkäufer dem Käufer neue oder reparierte Ware und der Käufer
trägt die Versandkosten nicht.
Senden Sie die reklamierte Ware nicht per Nachnahme, sie wird NICHT ÜBERNOMMEN.